Auftragserteilung & Konditionen

Hier möchten wir Ihnen nun einige Hinweise geben betreffend einer eventuellen Auftragserteilung von Ihnen und unserer Zahlungskonditionen. 

 

Sollten Sie dazu Fragen haben, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. 

 

Hinweise zur Auftragserteilung:

 

Bevor Sie uns einen Auftrag erteilen wollen, setzen Sie sich bitte vorab mit uns in Verbindung um mit uns abzuklären ob wir für Ihren eventuellen Auftrag noch freie Kapazitäten haben. 

 

Sollte dies dann der Fall sein, senden Sie uns bitte danach umgehend Ihren schriftlichen Auftrag entweder per Fax oder per E-Mail zu. 

 

Welche Punkte dann in Ihrem Auftrag enthalten sein sollten, klären Sie bitte vorab mit uns. Diese unterscheiden sich, abhängig vom jeweiligen Auftrag.  

Hinweise zu unseren Zahlungskonditionen: 

 

Grundsätzlich sind unsere Rechnungen sofort ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig, ohne Abzug. 

 

Wir räumen aber unseren Kunden eine Zahlungsfrist ein. Diese Zahlungsfrist beginnt mit dem Rechnungsdatum. 

 

Diese Zahlungsfrist mit dem genauen Datum bis wann die Rechnung bezahlt / überwiesen sein muß bzw. bis wann spätestens der Rechnungsbetrag auf unserer Bankverbindung eingegangen / gutgeschrieben sein muß finden Sie immer am Ende der Rechnung aufgedruckt.

 

Für jeden uns erteilten Auftrag gelten automatisch vereinbart und uneingeschränkt nur unsere Zahlungskonditionen und Fristen! 

 

Mahnung:

 

Sollten Sie die auf der Rechnung aufgeführte / aufgedruckte Frist überschreiten, fallen automatisch ab der ersten Mahnung für Sie Verzugs- und Mahnkosten an.

 

Ab der ersten Mahnung berechnen wir gemäß BGB §288 Abs. 5 eine Verzugspauschale für interne Kosten / Mahnkosten in Höhe von 40,00 Euro netto, zuzüglich zum Rechnungsbetrag. Nur durch vollständige Zahlung des Rechnungsbetrages incl. der Mahnkosten können Sie unsere Rechnung / Forderung begleichen / tilgen. 

 

Ebenfalls behalten wir uns das Recht vor, den Geschäftsvorfall / die Rechnung mit Mahnkosten ab der ersten Mahnung ohne weitere Ankündigung unsererseits an unser Inkassounternehmen zum unverzüglichen Einzug der Forderung weiter zu leiten.

 

In diesem Fall kommen noch weitere Inkassokosten und Verzugzinsen für Sie hinzu.

 

Helfen Sie aktiv mit weitere Kosten und Unannehmlichkeiten für Sie wie Pfändungen etc. zu vermeiden!

 

Überweisen Sie deshalb rechtzeitig gemäß unserer Zahlungskonditionen die auf der Rechnung aufgedruckt / aufgeführt sind unsere Rechnungen / Rechnungsbeträge an uns! 

 

Wartezeit / Stornierung / Schadensersatz / Ausfallkosten:

 

Wartezeit(en) wird / werden grundsätzlich pro angefangene Stunde berechnet. Sie fallen zum Beispiel bei Transportbegleitungen ab dem vom Kunden bestellten Abfahrtszeitpunkt automatisch an.

Oder nach vorheriger Vereinbarung / Rücksprache mit dem Kunden, Sonderkonditionen sind möglich. 

 

Stornierungen müssen 48 Stunden vor Auftragsbeginn, Auftragszeitpunkt oder Abfahrtszeitpunkt erfolgt sein. Mindestens jedoch 24 Stunden vor Auftragsbeginn, Auftragszeitpunkt oder Abfahrtszeitpunkt. Ansonsten sind wir gezwungen einen Schadensersatz bzw. Ausfallkosten zu berechnen. Dieser Schadensersatz bzw. Ausfallkosten sind abhängig von bzw. richten sich nach der Auftragssumme, im Mindestfall wird jedoch eine Pauschale in Höhe von 200,00 Euro netto berechnet.  

 

Helfen Sie aktiv mit weitere Kosten, wie für Wartezeit(en) und / oder Schadensersatz / Ausfallkosten, zu vermeiden!

 

Teilen Sie zum Beispiel Ihren Fahrern unsere Kontaktdaten mit, damit diese uns bei eventuellen Verzögerungen / Problemen / Verspätungen umgehend kontaktieren und informieren können. Unsere Kontaktdaten finden Sie in jeder E-Mail, auf unserer Webseite oder auf jeder / jedem Auftragsbestätigung - Lieferschein - Begleitschein - Rechnung oder Arbeitsnachweis.

 

Oder melden Sie sich selbst rechtzeitig bei uns.